Die Raiffeisen Sauer-Siegerland liefert für den Hausbrandbereich ausschließlich zertifizierte Holzpellets ENplus A1. Nur durch diese Güteklasse wird der störungsfreie Abbrand in der Heizung gewährleistet.

Bei diesem Produkt stammt der Rohstoff ausschließlich aus naturbelassenem Holz. Alt-, Recyclingholz oder Rindenanteile sind verboten.

Beim Zuschnitt in den Sägewerken fällt dieser Rohstoff in Form von Sägemehl oder Hobelspänen an. Der Span wird getrocknet und mit hohem Druck durch sogenannte Matrizen gedrückt. Matrizen sind mehrere Zentimeter starke Stahlplatten mit vielen Bohrungen, wo der Rohstoff mit enormer Kraft hindurch gedrückt wird. Der Durchmesser der Bohrungen gibt die Größe der Pellets vor. Bei der ENplus A1 Ware muss der Durchmesser zwischen 5 – 9 mm liegen, wobei fast alle Hersteller ihre Holzpellets mit 6mm Durchmesser produzieren.

Unter der Matrize schneidet ein Messer, nach maximal 4,5 cm ab. Holzpellets, die länger sind, können die Sauganlage Ihrer Heizung blockieren.

Nach der Produktion werden die Holzpellets in großen Silos zwischen gelagert und warten auf ihre Verladung. Die speziellen Holzpellet-LKW fahren hierzu unter das Silo und öffnen die Deckel des LKW-Aufbaus. Unsere Premium-Ware wird aus dem Silo über ein Sieb und durch eine Absaugung geführt, wo sie von Staub und Feinanteilen befreit wird, bevor sie in den Lkw verladen wird.

Umweltfreundlich

Holz ist gespeicherte Sonnenenergie. Daher ist das Heizen mit Holzpellets annähernd CO2-neutral. Bei der Verbrennung von Holzpellets wird nur soviel CO2 freigesetzt, wie beim Holzwachstum gebunden wird. Durch ausgereifte Verbrennungstechniken steht auch der Schadstoff-Ausstoß von Holzpelletheizanlagen dem von konventionellen Anlagen in nichts nach. Der Ausstoß von Schwefeldioxid zum Beispiel, welches maßgeblich zur Bildung von saurem Regen beiträgt, ist bei der Verbrennung von Holzpellets geringer als bei der Verbrennung von fossilen Brennstoffen. Der primäre Energieeinsatz bei der Produktion und dem Transport wird durch die Produktion in heimischen Sägewerken mit zumeist eigenen Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen minimiert. Kurze Transportwege und geringes Transportrisiko leisten ihren Beitrag zur Schonung der Umwelt.

Wirtschaftlich

Der Preis von Holzpellets liegt derzeit in Bezug auf den Heizwert um 10 bis 20 % unter dem von Öl oder Gas. Der Preisvergleich der letzten Jahre zwischen Pellets und Öl zeigt, dass sich die Preise für Holzpellets unabhängig von den Preisschwankungen von fossilen Energieträgern auf einem konstant niedrigen Niveau halten. Die Unabhängigkeit von politisch beeinflußten Weltmärkten gibt dem Verbraucher langfristige Planungssicherheit. Durch die regionale Produktion der Holzpellets bleibt die Wirtschaftskraft im heimischen Raum erhalten.

Einfach gut

Holzpellets sind aufgrung ihrer Beschaffenheit leicht zu transportieren. Der Transport und die Lagerung sind ohne Risiko möglich. Durch die Rieselfähigkeit ist eine automatische Beschickung der Heizanlagen ohne Staubentwicklung und Geruchsbelästigung möglich. Somit sind Holzpellets mehr als nur eine Alternative zu fossilen Brennstoffen.

Um die PDF Datei mit allen Informationen zu öffnen klicken Sie bitte auf das Bild.

Attendorn
email phone Sven Stump
Attendorn
email phone Christian Hanses
Attendorn
email phone Andrea Zens
Attendorn
email phone Siegfried Plaumann
Attendorn
email phone Andrea Schulte-Kremer
Top